Adieu 2020, Prosit 2021!

2020 war nicht alles schlecht. Wir hatten wieder Zeit für die Menschen, mit denen wir zusammen leben, haben unsere Online-Kontakte gepflegt und unsere IT-Kenntnisse verbessert, die/der eine oder andere hat den Keller aufgeräumt, die Heimat schätzen gelernt und vielleicht auch erkannt, was im Leben wirklich zählt.
Liebes 2021, die Erwartungen an dich sind allseits hoch!
Wir möchten natürlich gesund bleiben, aber auch unsere Kund*innen und Geschäftspartner*innen wieder sorglos und im Real Life (nicht nur) zum Meeting, Coaching oder Workshop treffen. Uns die Hände zur Begrüßung schütteln und dabei gegenseitig ein Lächeln schenken. Auf Messen von der speziellen Atmosphäre beflügelt neue Kontakte knüpfen. Mit Kolleg*innen beim gemeinsamen Frühstück neue Ideen spinnen oder am Abend entspannt auf einen süffigen After-Work-Gin gehen. Stundenlang im Kaffeehaus sitzen und am Tee nippend Zeitungen lesen. Theater- und Filmvorstellungen einfach nur genießen. Geburtstage groß feiern. Bis in die frühen Morgenstunden tanzen und dann am Würstelstand zwischen Eitriger und Bratwurst entscheiden. Mit Kugelschreiber(!) wieder Termine in den Jahresplaner schreiben. Unsere Lieben wieder in den Arm nehmen. Reisen und ins Meer springen…
Und wir möchten vor allem auch – um es im PR-Jargon festzuhalten – Lobbyistinnen für unsere Kinder sein. Sie sollen wieder einen normalen Schulalltag mit Unterricht, Schulausflügen, Projektwochen, Schwimmkursen und Fahrradprüfungen erleben und gemeinsam mit ihren Freund*innen spielen bzw. abhängen.
Liebes 2021 sei gut zu uns – wir glauben fest an dich!

Foto © IPR/Manner

Von | 2021-01-06T19:48:22+00:00 5. Januar 2021|Tags: |