Die Zugabe: Kultur lebt vom Publikum

… und der Kulturmanagement-Master des Instituts für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM) an der Universität für Musik und darstellende Kunst (mdw) von seinen Studierenden und deren Heterogenität. Ihre unterschiedlichen Ausbildungswege und Erfahrungen, aber auch Perspektiven und Anknüpfungspunkte machen den 4-semestrigen, berufsbegleitend absolvierbaren Universitätslehrgang besonders.
Jetzt gibt`s coronabedingt eine Zugabe – die Bewerbungsfrist wurde verlängert. Noch bis einschließlich 15. Juni können sich Interessierte, die die Herausforderung als verantwortungsvolle*r Vermittler*in zwischen Künstler*in, Wirtschaft, Politik und Publikum annehmen möchten, unter mdwOnline bewerben.
Lehrgangsleiterin Dipl.-Heil.Päd. (FH) Katharina Pfennigstorf nimmt sich vorab gerne Zeit für ein persönliches Gespräch. Johann Wolfgang von Goethe meinte einst, „die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen“. Frau Pfennigstorf ist allerdings in diesem Kasus nicht nur von Berufs wegen bemüht, als verantwortungsvolle Vermittlerin auch das vermeintlich Unaussprechliche nicht unangesprochen zu lassen. Prädikat sehr empfehlenswert.

Foto © lisalux2019

Von | 2020-05-24T14:46:15+00:00 27. April 2020|Tags: |