Mit Abstand am männlichsten? Die Begleiter des Virus

In der medialen Berichterstattung rund um das neuartige Corona-Virus sind sie beide vertreten. Und sie sind tatsächlich in der Alltagssprache beide korrekt: das und der Virus. Wandelbar ist nämlich nicht nur die Oberfläche dieses exotischen Krankheitserregers. Während früher ausschließlich das Virus nahe am lateinischen Ursprung Verwendung fand, gilt heute auch der männliche Artikel als korrekter Begleiter. Denn auch die Sprache passt sich an. Immer mehr Menschen nutz(t)en immer häufiger – wie bei Substantiven mit Endung -us zumeist korrekt – die männliche Form.
Jetzt sollte Sie das Virus oder auch der Virus zumindest hinsichtlich der Sprache nicht mehr verunsichern. Essentiell ist ohnehin nicht die Frage, ob das oder der Virus, sondern vielmehr ob ein oder kein Virus. In diesem Sinne: Bleiben und werden Sie gesund!

Nachtrag: Wie anfänglich das Virus selbst, findet sein Genetiv noch immer nicht genügend Beachtung. Es heißt korrekt des Virus (und nicht des Virus` oder des Viruses. In diesem (2.) Fall ist der Krankheitserreger das Antonym von wandelbar.

Foto © IPR

Von | 2020-04-28T15:54:34+00:00 14. April 2020|Tags: |