Tu Gutes und rede darüber

Von | 2021-02-11T18:43:45+00:00 14. Dezember 2020|Tags: |

1961 erschien ein PR-Ratgeber für die Wirtschaft unter dem Titel „Tu Gutes und rede darüber“. Der Autor Georg-Volkmar Graf Zedtwitz-Arnim, damals Kommunikationschef von BASF, schuf damit eine Definition für PR und machte salonfähig, dass Unternehmen ihr soziales Engagement als Nachrichtenwert nutzen, um Sympathie- und Imagewerte zu steigern. Einige unserer Kund*innen [...]

PR-Maßnahme Beschwerdemanagement

Von | 2021-02-11T18:39:42+00:00 8. November 2020|Tags: |

Wo gehobelt wird, da fallen Späne. Die Spreu vom Weizen trennt jedoch wie oder gar ob auf Beschwerden und Reklamationen reagiert wird. Effizientes Beschwerde- bzw. Reklamationsmanagement ist eine wichtige Maßnahme um Vertrauen aufzubauen, die Kund*innenbeziehung zu verbessern und damit langfristige Bindung zu fördern. 40minütiges Verweilen in Hotline-Warteschleifen mit Ansagen wie [...]

Vom Croissant zur Presse

Von | 2020-09-18T19:44:46+00:00 9. September 2020|Tags: |

Wir kennen August Zang (wenn auch nicht persönlich), den Mann, der 1848 in Wien „Die Presse“ gründete. Wir sind Kommunikationswissenschaftlerinnen. Dass Zang zehn Jahre zuvor allerdings in Paris die "Boulangerie viennoise" eröffnete und nach Recherchen des Journalisten Jim Chevalliers die ersten Croissants Frankreichs buk (wenn auch mit Mürb- und nicht [...]

Kommunikationsausgaben: Investitionen statt Kosten

Von | 2020-07-13T10:48:10+00:00 29. Juni 2020|Tags: |

Sie sind mitunter die ersten Opfer einer (Wirtschafts-)Krise und werden nahezu reflexartig gekürzt – die Kommunikations- und Werbeausgaben. Walter Zinggl, seit 2017 Präsident der IAA Austria, unserem Sprachrohr der Kommunikationsindustrie, schreibt diesen Umstand der falschen Zuordnung zu. Immer noch werden Kommunikationsbudgets als Kosten denn Investitionen gesehen. Forschungs- und Entwicklungsbudgets würden [...]

Herausforderungen im Journalismus

Von | 2021-02-11T18:00:33+00:00 30. Januar 2020|Tags: |

Journalismus und PR arbeiten vorzugsweise unabhängig, dennoch eng zusammen. Das "Journalisten Barometer 2019" zeigt wie ähnlich die täglichen Herausforderungen sind. Die Erhebung des Marktforschungsinstitutes Marketagent und der PR-Agentur Ecker & Partner untersucht laut einer OTS der APA die Arbeitsbedingungen von Journalistinnen und Journalisten, ihren Umgang mit Sozialen Medien und geht [...]

Inspirierend

Von | 2021-02-11T17:44:27+00:00 23. Januar 2020|Tags: |

Zum 101. Geburtstag von Tauchpionier und Verhaltensforscher Hans Hass möchten wir auch ein Jahr nach dem runden Jubiläum mit viel Trubel die Gelegenheit nutzen, unsere Bewunderung auszudrücken. Nicht nur für ihn, sondern auch für seine Frau Lotte Hass, die seine Leidenschaft teilte, seinen Lebenstraum unterstützte und sich ebenso entschlossen den [...]

Wer grüßt wen zuerst

Von | 2021-02-11T17:14:12+00:00 14. August 2019|Tags: |

Beim Umzug aus einem zillertaler Dorf in eine unterinntaler Kleinstadt wurde mir als Kind schnell klar, dass das alltägliche Grüßen keinen selbstverständlichen, universal gültigen Regeln unterliegt. Im beruflichen Kontext lese ich dazu einen interessanten Gastbeitrag vom Verhaltensbiologen Gregor Fauma in „die wirtschaft“ zum Thema Grüßen als Teil der Unternehmenskultur bzw. [...]

Impressumspflicht auf Firmendrucksorten

Von | 2021-02-11T17:12:10+00:00 22. Juli 2019|Tags: |

Oft gefragt, darum hier zusammengefasst: Laut Mediengesetz §24 ist auf Firmendrucksorten wie Flyer, Plakate und Jubiläumszeitungen ein Impressum anzuführen, damit bei Verletzung des gültigen Rechts die Verantwortlichen schnell geklärt und Ansprüche geltend gemacht werden können. Immer häufiger zum Beispiel bei Urheberrechtsverletzungen von Bildmaterial. Handelt es sich um ein periodisch erscheinendes [...]

Owned Media versus Earned Media

Von | 2021-02-11T17:07:41+00:00 27. Juni 2019|Tags: |

Der jährlich unter der Leitung von Ansgar Zerfaß erhobene „European Communication Monitor (ECM)“ bestätigt, was wir beobachten. „In Österreich spielen Owned Media, also die Kommunikation mittels organisationseigener Kanäle, eine größere Rolle als in den meisten europäischen Ländern. Damit ist die Verbreitung eigener Inhalte wichtiger geworden als die klassische Multiplikatorenarbeit im Sinne [...]