Input für mehr Output

Von | 2021-02-11T18:30:11+00:00 31. August 2020|Tags: |

„Die Grenzen sind wieder offen“ texteten wir Ende Juli noch für unseren Kunden FLYP, der sich der unkomplizierten Suche qualifizierter Fachkräfte verschrieben hat. Jetzt schließt Ungarn seine Grenzen wieder und die Regierung veröffentlicht eine Reisewarnung nach der anderen. Die für Ibiza kam für den Mann aus Klosterneuburg oder doch Wien [...]

Mit Abstand am lässigsten oder lästigsten: Wie viel Social Media darf es sein?

Von | 2021-02-11T18:23:33+00:00 10. Juni 2020|Tags: |

„Facebook ist nicht Goethe“ lesen wir im Schaufenster einer Buchhandlung. Und einmal mehr diskutieren wir im Team ob überhaupt und wenn, wie viel Social Media sein muss oder auch darf, welche Informationen wir bieten sollen oder auch wollen. Facebook, Youtube, Xing, LinkedIn, Instagram und Twitter beschäftigten uns täglich, da waren [...]

Mit Abstand am überraschendsten: Kontinuität und Langfristigkeit als Karrierekillerinnen

Von | 2021-02-11T18:21:03+00:00 20. Mai 2020|Tags: |

Sie galten als oberste Priorität in der guten alten Welt: Kontinuität und Langfristigkeit. Heute sind sie beide – schenken wir den Ausführungen von Wirtschaftscoach und Machtanalytikerin Christine Bauer-Jelinek in „Die geheimen Spielregeln der Macht“ Vertrauen – Karrierekillerinnen. Wenn wir demnach nicht wollen, dass uns mangelnde Flexibilität oder fehlende Chancen nachgesagt [...]

Mit Abstand am paradoxesten: Virtuelle Nähe?

Von | 2021-02-11T18:18:26+00:00 4. Mai 2020|Tags: |

„Sie fragte sich, ob sie eine Stalkerin sei. Es war acht Uhr Früh und Mia prüfte seinen Online-Status. Sie war ihm nahe. Er online, sie online. Es war ein virtuelles Date, das sich echt anfühlte.“ Dass die ersten Zeilen meines Buches „Weil Hummeln fliegen“ veröffentlicht werden, ist unwahrscheinlich. In drei [...]

Mit Abstand am empfehlenswertesten: gemeinsam durch die Krise

Von | 2021-02-11T18:15:45+00:00 20. April 2020|Tags: |

Als exotische Krankheit anfangs kleingeredet, bestimmt das zur großen Familie der RNA-Viren zählende neuartige Coronavirus heute unseren Unternehmensalltag. Die kurzfristig gesetzten Maßnahmen der Bundesregierung, um langfristig das Virus zu bekämpfen, erweisen sich nach und nach als längerfristig. Vor allem viele EPUs und KMUs aus den Branchen Tourismus, Event und Kultur [...]

Mit Abstand am sichtbarsten: die Maskerade im Supermarkt

Von | 2021-02-11T18:14:00+00:00 10. April 2020|Tags: |

Eine Dame räumt gemächlich nicht nur lebensnotwendige Nahrungsmittel in ihren Einkaufswagen. Sie telefoniert mit Lautsprecher, eine FFP3-Maske hat sie unterhalb ihres Kinns gezogen. Die Verkäuferin ist zu diesem Zeitpunkt noch ungeschützt, versucht den Abstand zu halten, den die Dame beim Bezahlen nicht wahrt. Sie steigt in einen weißen SUV, zählbare [...]

Mit Abstand am persönlichsten: das stille Örtchen

Von | 2021-02-11T18:07:20+00:00 31. März 2020|Tags: |

Via Zoom eröffnet die Volksschullehrerin mit einer auf einem Besenstiel montierten Fahrradklingel den Unterricht und erklärt meinen Jungs ihre Aufgaben für den heutigen Home School-Tag. Mit Daumen nach oben bestätigen alle Kinder den Auftrag verstanden zu haben und ich bin jetzt nicht mehr nur in Gedanken bei meiner Arbeit. Der [...]

„Mit Abstand“ startet unsere Corona-Extra-Ausgabe

Von | 2021-02-11T18:06:21+00:00 26. März 2020|Tags: |

Meine Kollegin meinte vor zwei Wochen noch, dass sie als Anhängerin der Homöopathie auch in diesen Zeiten dem Leitsatz „Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden“ folgen und Corona-Bier einkaufen werde. Am nächsten Tag beim Jour fixe erzählte sie dann, sie habe beim Heimtragen des 6er-Tragerls nicht nur einmal gehört: „Sind [...]

Solidarität jetzt

Von | 2021-02-11T18:05:10+00:00 19. März 2020|Tags: |

Seit einer Woche schicken wir den Blogbeitrag zur „Corona-Krise“ von IPR Wien zu IPR Linz und zurück, haben ihn nunmehr zigmal an aktuelle Informationen angepasst, in unserem durchaus sehr divers denkendem Team diskutiert wie viel Humor sein darf, welche Infos für welche Zielgruppen relevant sind und für andere banal klingen [...]